Wir rechnen für Sie: individuell, kompetent und kostenfrei

Wärmeschutzberechnungen

Überragende U-Werte der INDU LIGHT ELS Systeme garantieren höchste Energieeinsparungen durch Wärme-schutz. Die Ersparnis lässt sich ermitteln, es gilt die Faust-regel: Pro 0,1 W/m2K verbesserte U-Werte sparen Sie mindestens einen Liter Heizöl pro Quadratmeter Lichtband!  


Rechnen Sie Ihre Einsparungen aus: Tragen Sie die gewünschte Verglasungsart und den Heizölpreis ein und erfahren Sie direkt Ihre Heizölkosten Ersparnis pro Jahr. 

zum Energierechner

Tageslicht-Berechnung

Tageslicht erreicht eine weit höhere Beleuchtungsstärke als Kunstlicht. Das helle Zenitlicht, das mit Dachoberlichtern genutzt wird, erfordert im Vergleich zu horizontalem Tageslicht mit Fenstern in etwa 5-mal weniger Verglasungsfläche, um dieselbe Beleuchtungsstärke zu erzielen.   

INDU LIGHT erarbeitet Tageslichtkonzepte, die spezifische Anforderungen und Vorschriften

berücksichtigen. Gemäß der Normenreihe DIN 5034 „Tageslicht in Innenräumen“ ermitteln wir Ihren Tageslichtbedarf für das ganze Gebäude.  Dabei setzt INDU LIGHT ein speziell entwickeltes Tool zur Lichtberechnung oder LightWorks – das Tageslicht-Programm des FVLR – ein.

Individuelle Lüftungskonzepte und -berechnungen

Ob Bäckerei, Industrie- oder Lagerhallen: Die optimale Lüftung fällt je nach Gebäudenutzung sehr unterschiedlich aus. Unser speziell geschultes Personal berät, klärt über entsprechende

Vorschriften auf und führt Lüftungsberechnungen durch. Dabei werden im Wesentlichen drei Projektierungsarten individueller Lüftungskonzepte angewandt:   

  • Projektierung auf Grundlage der Luftwechselrate
  • Projektierung auf Grundlage der Arbeitsstättenrichtlinie Teil 5
    (ASR A3.6)
  • Projektierung auf Grundlage der Wärmelasten

RWA-Berechnung

INDU LIGHT konzipiert, liefert und montiert individuell dimensionierte RWA-Anlagen. Dabei berücksichtigen wir bei der Projektierung Ihrer Rauch- und Wärmeabzugsanlagen sämtliche Bemessungsnormen, wie z.B. DIN 18232, VdS-Richtlinien, Industriebaurichtlinien oder TRVB S 125 (Österreich).

Unsere Planung berücksichtigt die für den Brandschutz relevanten Vorschriften für Dachdurchdringungen und Brandüberschlagschutz, DIN 18234.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Projektierung der geforderten RWA-Anlage und übernehmen sämtliche dahingehende Berechnungen.   

Wir rechnen für Sie aus, wie viel Tageslicht Sie gemäß DIN 5034 Teil 6 für Ihre Aufgaben benötigen und erstellen Ihnen eine Rauch- und Wärmeabzugsberechnung nach DIN 18232 Teil 2 oder VdS-Richtlinien 2098. Dies machen wir schnell, kompetent und kostenlos.

Statik und Zulassung

Im Standard liegen für Lichtbänder Typenstatiken mit Windsog bis zu 0,80 kN/m2 und Schneelasten bis zu 3,50 kN vor. Alle NRWG sind geprüft mit einer Schneelast von 500 N/m2 und einer Windlast von 1500 N/m2. Höhere Lasten sind möglich. Informationen hierzu erhalten Sie auf Anfrage.  


Schallschutz

Der vorbildliche Schallschutzwert des ELS-Systems bis geprüfte 33 dB erfüllt die strengen Lärmschutzanforderungen des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) und der TA-Lärm. Darin sind Höchstgrenzen für Lärmeinwirkungen auf die Umwelt zum Schutz der Bevölkerung festgelegt. Informationen hierzu erhalten Sie ebenfalls auf Anfrage.

Solarzonenkarte als Basis der Materialdimensionierung

In den Solarzonen 1 bis 5 ist die Intensität der Sonneneinstrahlung – und damit die geforderte UV-Beständigkeit von Materialien – unterschiedlich hoch. Anhand einer Solarzonenkarte dimensionieren wir unsere Kunststoffverglasungen auf die vorherrschende UV-Strahlung des jeweiligen Standorts und können damit standortunabhängig durchweg höchste Qualität garantieren.